DORN-BREUSS-BEHANDLUNG (MANUELLE, SCHONENDE BEHANDLUNG DER WIRBELSÄULE)

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine sanfte Form der Wirbelsäulenbehandlung, und im klassischen Sinne keine Chiropraktik.
Ausgehend davon, dass sich Wirbelkörper durch Körperhaltung, Fehlbelastungen oder Traumata verschieben können, werden auch die durch die Spinalnerven versorgten Körperregionen und Organe in Mitleidenschaft gezogen.
Fehlstellung der Wirbelkörper und des Beckens können mannigfaltige chronische Krankheitsbilder erzeugen u.o. simulieren. Nach Behandlung der oft jahrzehntelangen Fehlstellung wird dauerhafte Veränderung im System der Grundregulation von:
• Organen
• Muskeltonus
• Mikrozirkulation
• Körperhaltung
• Hautbild
• Sehschärfe
• Hörvermögen
• Koordination u. Gleichgewichtssinn
• Verdauung
• Menstruation
• Harnausscheidung
• Stuhlausscheidung
u.v.m. erzeugt und seine Wirkung auf den Gesamtorganismus beobachtet.
Deshalb, so geben zahlreiche Patienten an, treten diese Veränderungen schon innerhalb der ersten Sitzung auf und bleiben dauerhaft in diesem vorteilhaften Zustand. 
Die Wirbelfehlstellung wird vom Behandler ertastet und korrigiert. Die Breuss-Massage rundet das Bild sehr wohltuend ab, b.z.w. bereitet lockernd und entspannend die Wirbelsäule und die Gewebe auf die neue Regulationssituation vor.

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine sanfte Form der Wirbelsäulenbehandlung, und im klassischen Sinne keine Chiropraktik.
Ausgehend davon, dass sich Wirbelkörper durch Körperhaltung, Fehlbelastungen oder Traumata verschieben können, werden auch die durch die Spinalnerven versorgten Körperregionen und Organe in Mitleidenschaft gezogen.
Fehlstellung der Wirbelkörper und des Beckens können mannigfaltige chronische Krankheitsbilder erzeugen u.o. simulieren. Nach Behandlung der oft jahrzehntelangen Fehlstellung wird dauerhafte Veränderung im System der Grundregulation von
• Organen
• Muskelstonus
• Mikrozirkulation
• Körperhaltung
• Hautbild
• Sehschärfe
• Hörvermögen
• Koordination u. Gleichgewichtssinn
• Verdauung
• Menstruation
• Harnausscheidung
• Stuhlausscheidung
u.v.m. beobachtet. Häufig geben Patienten an, treten diese Veränderungen schon nach einer Sitzung auf und bleiben dauerhaft in diesem vorteilhaften Zustand. Die Wirbelfehlstellung wird vom Behandlung ertastet und korrigiert. Die Breuss Massage rundet das Bild sehr wohltuend ab, b.z.w. bereitet die Gewebe lockern auf die neue Regulationssituation vor.